7 Wege zu mehr Gelassenheit

Gelassenheit_resilienz_schwebebalken

Verändern Sie schon oder lassen Sie verändern?

Ich schaue gerade aus dem Fenster, alles grau in grau. Es regnet.

Das Wetter ändern. Ja, das wünsche ich mir oft.

Wie oft haben Sie sich schon gewünscht das Wetter zu verändern?

Leider ist die Technologie noch nicht soweit. Das Wetter auf Bestellung gibt es noch nicht.

Was wir aber tun können: Wir können die Kleidung dem Wetter anpassen. Oder den Tagesablauf neu planen. Oder aber die Einstellung.

Ich kann entscheiden.

Es gibt Umstände, die wir nicht ändern können. Unsere Einstellung zur jeweiligen Situation jedoch können wir ändern.

Da es draußen regnet, ich aber eine Radtour geplant habe, kann ich entweder den ganzen Tag grantig durchs Leben laufen. Oder  ich pfeiff drauf und geh statt dessen mit einer Freundin in ein nettes Kaffeehaus. Oder schreibe diesen Artikel.

Nur warum fällt es manchen Menschen leichter, sich auf unvorhergesehene Gegebenheiten einzustellen und manchen weniger leicht.

Resilienz

Der Grund heißt Resilienz. Resilienz ist die Fähigkeit eines Systems, mit Veränderungen umgehen zu können, unser Immunsystem der Seele.

Resilienz ist die Fähigkeit eines Systems, mit Veränderungen umgehen zu können, unser Immunsystem der Seele. Klick um zu Tweeten

Einer der führenden Vertreter der Resilienzforschung ist der französische Psychiater Boris Cyrulnik. Boris Cyrulnik wurde 1944 als 8-jähriger bei einer Razzia gefasst und in eine Synagoge gebracht. Von anderen Gefangenen hört er, dass es über den Toiletten zwar ein Fenster gebe. Für eine Flucht sei es aber viel zu hoch. Als ihm seine lebensbedrohliche Lage bewusst wird, beschließt er zu handeln: “Also kehrte ich ins Pissoir zurück, um zu schauen, ob das Fenster tatsächlich unerreichbar war.” Das war es nicht. Er floh und überlebte.

Er stellte die Frage “Was macht Menschen in Extremsituationen stark?”

Laut Psychologen gibt es einige Indizien, die dafür sprechen, dass jemand eine starke Fähigkeit zur Stress- und Krisenbewältigung besitzt. Dazu gehören unter anderem Selbstbewusstsein, Kontaktfreude, Gefühlsstabilität, Optimismus, Handlungskontrolle, Realismus, Analysestärke.

Zwar  ist Resilienz angeboren, läßt sich aber doch auch erlernen und ausbauen.

 


 

7 Wege für mehr Gelassenheit

Wie Sie Ihr seelisches Immunsystem stärken

  1.  Geben Sie Ihrem Leben Sinn

    Und nochmals Viktor Frankl

    „Es ist keine Schande sein Ziel nicht zu erreichen, aber es ist eine Schande kein Ziel zu haben!

    Die geistige Freiheit und die Möglichkeit, sein Leben sinnvoll zu gestalten, kann dem Menschen bis zum Ende nicht genommen werden. Um Ihrem Leben Sinn zu geben müssen Sie kein Konzentrationslager überlebt haben. Das geht zum Glück viel einfacher. Werden Sie Mitglied in Vereinen, treten Sie wohltätigen Verbänden bei, übernehmen Sie unbezahlte Aufgaben. Egal was es ist. Ihre Krafttankstelle ist das Feuer in Ihnen, das, was Sie zum Brennen bringt.

  2. Das Leben macht nicht immer Spass

    Buddha sagte, jeder hätte 186 Probleme. Manche allerdings 187. Das sind jene, die hoffen, keine Probleme zu haben. Viktor Frankl hatte beinahe drei Jahre in Konzentrationslagern verbracht. Er verlor seine Frau und seine ganze Familie dort.

    “Es zählt nicht nur das, was wir mit dem Leben vorhaben, sondern auch das, was das Leben mit uns vorhat”.

    Das Leben ist eben kein “Zuckerschlecken”. Schicksalsschläge, Krankheiten, Verluste — das alles gehört zum Leben dazu.

  3. Bauen Sie stabile Beziehungen auf

    Wer zu mindestens eine Bezugsperson hat, ist resilienter. Das kann Ihre Mutter, Partner, Freundin, Mentor sein. Jemandem dem Sie vertrauen, den Sie auch mal um Hilfe bitten können. Der Ihnen zuhört und Ihnen auch ungeschminkt seine Meinung sagt. Ein Sparringpartner in guten und in schlechten Zeiten.

  4. Lernen Sie sich und Ihre Gefühle besser kennen – und stehen Sie dazu

    Keine Angst, ich schicke Sie nicht zum Psychiater. Ihre Gefühle kennenlernen, das gelingt Ihnen alleine.
    Es gibt Personen, die es ganz besonders gut schaffen, Sie auf die Palme zu bringen?

    Wie schaffen diese Personen das? Schauen Sie sich an, was Ihnen Unbehagen bereitet. Angst, Unsicherheit, Wut.

    Sich mit den eigenen Gefühlen beschäftigen und sie vor allem auch zulassen und aushalten, ist ein ganz wichtiger Faktor zu mehr Gelassenheit im Leben.
    Werner Otto, Gründer des Otto Versandhauses meinte dazu: “Ich musste lernen, aus zehn Prozent Erfolg so viel innere Kraft zu schöpfen, dass ich die neunzig Prozent Mist aushalte, die täglich auf meinem Schreibtisch landen”.

    Sich mit den eigenen Gefühlen beschäftigen ist ein ganz wichtiger Faktor zu mehr Gelassenheit im Leben. Klick um zu Tweeten

  5. Immer und immer wieder: Love it, change it, leave it

    Da führt kein Weg vorbei. Ärgere ich mich ständig über Situationen, die ich (jetzt) nicht ändern kann, macht mich das auf Dauer unglücklich.
    Betrachten Sie Ihr Leben. Wo liegt Ihr größtes Ärgernis?

    – Schauen Sie sich an, was Sie verändern wollen und ändern Sie es
    – Versuchen Sie, das was Sie nicht ändern können zu lieben
    – Gelingt das nicht, stellen Sie sich die Frage, ob Sie es (ver)lassen wollen oder können
    – Geht beides nicht? Akzeptieren Sie die Situation so wie sie gerade ist. Machen Sie das Beste draus und vertagen Sie eine Entscheidung.

    Es ist unsinnig seine Kraft und Lebensenergie zu verschwenden, Dinge ändern zu wollen, die wir nicht oder derzeit nicht beeinflussen können.

     

  6. Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein – und lassen Sie Ihre Fehler zu

    Selbstbewusste Personen — Menschen, die sich ihrer selbst bewusst sind, sind ausgeglichener und gelassener. Sie wissen, was sie können und was sie vielleicht nicht so gut können. Sie müssen nicht perfekt sein, es zählt nicht ausschließlich der Erfolg und Versagen ist kein Zeichen von Schwäche. Akzeptieren Sie Ihre eigenen Fehler und Schwächen (und die der anderen) akzeptieren. Es fällt Ihnen leichter  über kleine Hoppalas im Leben zu schmunzeln und große Schicksalsschläge besser zu verkraften.

  7. Gehen Sie Denkfallen aus dem Weg

    Das ist das Ende meiner Karriere:
    Der mag mich nicht:
    Bei mir läuft immer alles schief.

Wir geraten gerne in die Falle etwas zu katastrophieren, zu personalisieren oder zu generalisieren. Schauen Sie sich an, was Ihr Chef an Ihrem Job kritisiert hat und versuchen Sie den Fehler zu korrigieren. Hat Ihr Gesprächspartner Sie persönlich angegriffen oder nur Ihre Meinung zu einem speziellem Thema. Läuft bei Ihnen tatsächlich immer alles schief?

 

Ein paar Tools, die Ihnen bei der Umsetzung helfen können:

  • Mit Freunden reden
  • Schreiben
  • Meditieren
  • … was Ihnen gut tut

Da es gerade aufgehört hat zu regnen, gehe ich jetzt doch noch Radfahren. 

Fazit

Sowohl Viktor Frankl als auch Boris Cyrulnik haben uns deutlich gezeigt, dass es vor allem auf die innere Einstellung einkommt. Wir wissen  gar nicht, was wir alles schaffen können, weil wir uns innere Grenzen bauen.

 

Mein Buchtipp an Sie: Viktor E. Frankl “ … trotzdem Ja zum Leben sagen: ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager“  (Wirklich lesenswert!)

 

Bleiben Sie in Balance

Silvia Chytil

 

 

2017-03-11T19:55:35+00:00

One Comment

  1. […] kann Ihnen das Lampenfieber nicht komplett nehmen. Aber vielleicht helfen Ihnen die Strategien es gelassener zu […]

Leave A Comment