50 Gründe, warum du mit deinem Business nicht erfolgreich bist

Für den Erfolg gibt es kein Patentrezept. Weder für ein erfolgreiches Leben noch für ein erfolgreiches Business. Da spielt auch immer die eigene Definition eine große Rolle. Wenn wir aber definieren, dass ein erfolgreiches Business der Ort ist, an dem wir gerne arbeiten, wo wir ausreichend Geld verdienen und unsere Leidenschaft leben können, dann können wir zumindest sagen, was diesem Erfolg im Weg steht.

Warum du mit deinem Business nicht erfolgreich bist

In den letzten Jahren habe ich mich sehr viel mit Unternehmen beschäftigt und auch mit den Menschen in diesen Unternehmen. Ich habe viele Kundengespräche geführt, habe mit anderen Unternehmer gesprochen und viele Bücher dazu gelesen. Seien es große Unternehmen, die erfolgreich ihren Weg gegangen sind oder Ein-Personen-Shows, die sich durch den Dschungel des Unternehmertums kämpfen.

Natürlich können wir von den Großen viel lernen. Erfolgsstorys zu lesen macht Mut. Jedoch gibt es noch eine zweite Gruppe, von der wir sehr viel lernen können. Von denen die gescheitert sind. Da gibt es natürlich keine großen Geschichten zu lesen. Sie verschwinden zumeist einfach von der Bildfläche. Aber ich bin mir sicher, auch du kennst den einen oder anderen Unternehmer, der eines Tages sein Geschäft wieder zugesperrt hat. Vielleicht konntest du sogar die Gründe dafür erkennen und hast dir gedacht „Das war doch klar, das konnte ja nicht gut gehen.“

Erkennst du aber die Fehler bei dir auch?  Siehst du mögliche Warnzeichen und Hinweise, die darauf deuten, dass es bald bergab geht. Oder aber erst gar nicht bergauf?

Ich habe eine Liste von 50 Gründen zusammen gestellt, warum dein Business vielleicht nicht den Erfolg hat, den du dir wünschst.

50 Gründe, warum du mit deinem Business nicht erfolgreich bist

  1. Du verkaufst etwas, was niemand braucht.
  2. Du tust, was alle tun.
  3. Du tust alles alleine.
  4. Du setzt deine Ideen nicht um.
  5. Du hast kein Team.
  6. Du hast das falsche Team.
  7. Du bist unflexibel.
  8. Du hoffst auf den schnellen Erfolg.
  9. Du gibst zu schnell auf.
  10. Du übernimmst keine Verantwortung.
  11. Du denkst in Problemen.
  12. Du kennst dein Warum nicht.
  13. Du probierst nichts Neues aus.
  14. Du hast keine Ausdauer.
  15. Du bildest dich nicht weiter.
  16. Du kennst deine Grenzen nicht.
  17. Du gibst zu wenig.
  18. Du achtest zu wenig auf deine Gesundheit.
  19. Du denkst zu klein.
  20. Du verkaufst nichts.
  21. Du hast keinen Plan.
  22. Du erfindest immer Ausreden.
  23. Du denkst, du hast einen 9 to 5 Job.
  24. Du bist kein aktiver Macher.
  25. Du jagst dem Geld nach.
  26. Du baust dir kein Netzwerk auf.
  27. Du kennst deine Werte nicht.
  28. Du traust dir zu wenig zu.
  29. Du bist zu ungeduldig.
  30. Du hast Angst vor Misserfolgen.
  31. Du bist nicht fokussiert.
  32. Du stehst nach Rückschlägen nicht wieder auf.
  33. Du versinkst im Chaos.
  34. Du willst dich nicht verändern.
  35. Du verlässt deine Komfortzone nicht.
  36. Du nimmst dir keine Ruhepausen.
  37. Du versuchst alles perfekt zu machen.
  38. Du holst dir keine Unterstützung.
  39. Du bist nicht du.
  40. Du willst alles verkaufen.
  41. Du willst allen alles verkaufen.
  42. Du hast keinen finanziellen Polster.
  43. Du kennst deine Zielgruppe nicht.
  44. Du kennst die Bedürfnisse deiner Zielgruppe nicht.
  45. Du stiftest keinen Nutzen.
  46. Du willst schnell viel Geld verdienen.
  47. Du machst es deinen Kunden schwer dich zu finden.
  48. Du hast keine Vision.
  49. Du hast dich am Markt nicht positioniert.
  50. Du hast keine Business-Strategie.

Wie kannst du nun mit dieser Liste arbeiten?

Du machst (hoffentlich) nicht alle Fehler. Aber beim Lesen der Liste, wirst du dich das eine oder andere Mal ertappt gefühlt haben. Nimm dir jene 5 – 7 Punkte, bei denen du meinst, die könnten auch bei dir eine Rolle spielen. Wie kannst du diese Fehler vermeiden? Welche Strategie kannst du dir zurecht legen? Wer kann dich unterstützen?

Es geht nicht darum, dass wir in unserem Business keine Fehler machen. Ganz und gar nicht. Durch unsere eigene Fehler können wir enorm viel lernen. Allerdings ist es sinnvoll, vorhersehbare Fehler zu meiden und vor allem jene, die einen wirklichen Schaden anrichten können.

Alles Liebe

Silvia

P.S.P.S. Hinterlasse mir doch einen Kommentar unter dem Artikel. Wo erkennst du dich wieder? Welche Fehler hast du schon gemacht? Gibt es einen Fehler, der in der Liste fehlt?

[embed_popupally_pro popup_id=“21″]

2017-03-17T13:09:15+00:00

4 Comments

  1. Claudia Döpke 12. April 2016 at 17:00 - Reply

    Hallo Silvia,
    Nr. 29,30,36, 37 und letzten Endes 42 haben mich eiskalt erwischt. Das ging sicher nicht nur mit so.

    LG
    Claudia

    • Silvia Chytil, M.Sc. 12. April 2016 at 17:57 - Reply

      Liebe Claudia,

      ist doch super, dass du es für dich identifiziert hast. Jetzt kannst du dir ganz gezielt einen Punkt nach dem anderen vornehmen und daran arbeiten.
      Wünsche dir viel Erfolg dabei! 🙂

      Alles Liebe
      Silvia

  2. Noeirie 13. April 2016 at 9:01 - Reply

    Oh Mist, da kann ich einige Punkte für mich erkennen. Da muss definitiv noch etwas gehen! Danke für diese Liste!

    Lieber Gruss

    • Silvia Chytil, M.Sc. 13. April 2016 at 12:40 - Reply

      Hallo Noeirie,
      ich gratuliere dir sehr, dass du sie für dich erkennt hast. Das ist schon ein ganz wichtiger Schritt.
      Jetzt kannst du daran arbeiten, damit du sie vermeidest.

      Viel Erfolg dabei! :-).

      Silvia

Leave A Comment